für Menschen mit Krebserkrankungen

Seit 1980 gibt es Selbsthilfegruppen nach Krebs in Tauberbischofsheim und Wertheim. In ihnen werden Informationen vermittelt und Erfahrungen gesammelt, Kontakte geknüpft und Freundschaften geschlossen. Die Gruppenmitglieder teilen Freude und Leid miteinander. Neu Erkrankte werden von der Gruppe liebevoll aufgenommen, die Themen, die den Menschen bei einer Krebserkrankung beschäftigen, verständnisvoll besprochen.
 
Die Gruppenmitglieder nehmen Anteil an jeder Person, die kommt – sei es regelmäßig oder sporadisch, sei es zu Veranstaltungen oder kurz vor einem Krankenhausaufenthalt. Jede und jeder ist willkommen, ob selbst von Krankheit betroffen oder Angehörige und Interessierte!
Frau F. sagt: „Ich bin im Chor und in der Frauengemeinschaft, aber in der Selbsthilfegruppe fühle ich mich wohl. Ich brauche sie, weil ich mich mit meinen Ängsten und Sorgen verstanden fühle. Ich muss nicht viel sagen, ich „spüre“ das Verständnis und die Verbundenheit“.

Ansprechpartnerin: Heidrun Mansch, Tel. 09341 / 9280-0
 

Gruppentreffen

Tauberbischofsheim
jeden zweiten Mittwoch im Monat
14.00 – 17.00 Uhr, Haus der Diakonie, Kirchweg 3.

Wertheim
jeden ersten Dienstag im Monat
von 14.00 – 17.00 Uhr, Stiftshof, Mühlenstraße 3-5.
angeboten.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.