7.000 Euro für Kinder und Familien

Wertheim. Eine Spende von insgesamt 7.000 Euro hat der Wertheimer Lions Club am Dienstag, 23. Juli 2019 übergeben. Das Geld stammt aus den Erlösen eines Benefizkonzertes mit dem Landespolizeiorchester, welches der Club in der Aula Alte Steige veranstaltet hatte. Diakonie-Geschäftsführer Wolfgang Pempe dankte den Club-Verantwortlichen für die Bereitschaft, „über den normalen Etat hinaus zusätzliche Maßnahmen und Ideen“ zu ermöglichen. Das Geld teilen sich die Kunder- und Jugendhilfe (4.500 EURO) und das Familienzentrum Wartberg-Reinhardshof (2.500 EURO). Jugendhilfe-Leiterin Sylvia Gravius möchte ihren Anteil für Ausflüge und oder „kleine Besonderheiten für die Kinder“ verwenden. Alex Schuck, Leiter des Familienzentrums benötigt das Geld für Maßnahmen mit Kindern und Familien, die „erstmal nicht im Budget“ sind.

Seitens des Lions Club betonte man, dass es vor allem schön sei, Familien und Kindern aus der Region damit zu helfen. Das sei erklärtes Ziel und Anspruch des Clubs.

Scheckübergabe im Garten der Kinder- und Jugendhilfe des DW in Wertheim.

Einen Scheck von insgesamt 7.000 EURO nahmen (v. links:) Alex Schuck, Leiter des Familienzentrums Wartberg-Reinhardshof sowie Sylvia Gravius, Leiterin der Kinder- und Jugendhilfe aus den Händen von Alice Jäger, Alfred Hofmann und Dr. Sven M. Schultheis (alle Lions Club Wertheim) im Beisein von Diakonie-Geschäftsführer Wolfgang Pempe entgegen.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.