Führung zu Schätzen des Lebens

Wertheim. Eine Führung mit dem Thema „Goldene Minuten – Schätze unseres Lebens“ bietet Pfarrerin Dr. Verena Mätzke gemeinsam mit dem Eicheler Frauenkreis am Mittwoch, 14. November 2018 um 19.30 Uhr im Grafschaftsmuseum Wertheim an. Die Konfirmanden der Emmausgemeinde haben Schatzkisten mit Erinnerungen ihrer Großeltern gestaltet. Die Teilnehmenden können diese besichtigen und überlegen, welche Schätze ihnen von den Eltern und Großeltern geblieben sind, und was einem selbst wichtig ist, an die Kinder und Enkel weiterzugeben.

Der Vortrag zählt zum Rahmenprogramm von „Was bleibt.“, der Ausstellung die von Dienstag, 6. bis Sonntag, 18. November 2018, zu den Öffnungszeiten des Museums besucht werden kann und welche auf Initiative des Diakonischen Werks im Main-Tauber-Kreis zu Gast ist. Die sieben Stationen öffnen Schatzkästchen voller Lebensgeschichten: Jeder Besucher erfährt, welche Erinnerungen verschiedene Menschen bewegen und begeistern, sie inspirieren und berühren. Die Exponate regen an, zu überlegen, was ganz persönlich im Leben wichtig ist und bleiben soll. Damit es weiter wirken kann. Eine Anmeldung ist nicht nötig, der Eintritt ist frei.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.