Quantensprung für Wertheimer Tafel

Wertheim. Das lange Warten hat ein Ende: Am Freitag, 5. Juli 2019 hat die Wertheimer Tafel im Mercedes-Autohaus Popp ihr Kühlfahrzeug in Empfang genommen. Bislang behalf man sich mit privaten Autos, um die Waren von Lieferanten oder dem Tafellogistikzentrum in den Laden zu bringen. Im Beisein von Wolfgang Pempe, Geschäftsführer des Diakonischen Werks im Main-Tauber-Kreis, dem Träger der Tafel, sowie ehrenamtlichen Tafelmitarbeitern freute sich auch die Vorsitzende des örtlichen Tafel-Fördervereins Katrin Rappert. Die Kosten des Fahrzeugs übernahm zum Großteil die Daimler AG als Hauptsponsor der Tafel Deutschland, welche das Auto zum stark vergünstigten Preis von 34.000 EURO zu Verfügung stellt. 10.000 EURO stammen aus der Lidl-Pfandspende, bei der Lidl-Kunden auf die Auszahlung ihrer Pfandbeträge verzichten. Die fehlenden 24.000 EURO hat der Förderverein zugesagt – der sich wiederum über zusätzliche Spenden freut, um auch künftig Unterhalt und Wartungskosten tragen zu können.

Die Bankverbindung lautet:

Spendenkonto Förderverein Wertheimer Tafel e.V.

IBAN Sparkasse DE94 6735 2565 0001 0536 69

 

Tafelleiter Dieter Adelmann sowie seine ehrenamtlichen Mitarbeiter Peter Weimer und Gerhard Weber-Ade machen sich mit dem Fahrzeug vertraut. (von links)

Mercedes-Benz-Mitarbeiterin Katja Meißner-Ruff übergibt den Fahrzeugschlüssel an Tafelleiter Dieter Adelmann.

Freudentag in Wertheim: Die örtliche Tafel erhält nach langem Warten ein eigenes Kühlfahrzeug. Hauptsponsor ist die Daimler AG, Co-Sponsor die Lidl Pfandspende und der Förderverein der Wertheimer Tafel e.V.

Nahmen freudig den neuen Wagen im Empfang (von links): Peter Weimer, Gerhard Weber-Ade (beide Tafel-Mitarbeiter und -Fahrer), Katrin Rappert (Vorsitzende des Fördervereins Wertheimer Tafel e.V.), am Steuer Dieter Adelmann, Mercedes-Mitarbeiterin Katja Meißner-Ruff sowie Wolfgang Pempe, Geschäftsführer des Diakonischen Werks im Main-Tauber-Kreis.

Allzeit gute Fahrt! Das neue Kühlfahrzeug der Wertheimer Tafel rollt erstmals vom Hof des Mercedes-Autohauses Popp in Wertheim.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.